Die Historie unseres Golfclubs


2022
2021

Aufstieg der AK 65 Herren, Sieger beim Ludgerus-Cup 2021 und last but not least Gewinner des Mannschaftslochwettspiels der Rheinland Senioren (MLWR). Richard Schumann und Heidrun van Loock siegreich bei den Clubmeisterschaften. Gerd Dimsat feiert sein 40-jähriges Dienstjubiläum. Wir können bei der Gelegenheit die neue Markisenanlage einweihen.

Herrenclubmannschaft belegt 2. Platz in der 2. Bundesliga der DGL.
Richard Schumann wird erneut Herrenstadtmeister.
Im Juni und Juli wurde der Platz durch Starkregenereignisse schwer in Mitleidenschaft gezogen.
GCEH gewinnt mit der Lisa Loch Kampagne „Meine Heimat, mein Club“ den DGV Innovationspreis.
Im März wurde, coronabedingt, im schriftlichen Verfahren ein neuer Vorstand gewählt. Mit überragender Mehrheit wird Volker Stöber zum Präsidenten, Karlheinz Meschede zum Schatzmeister, Dirk Massenberg zum Schriftführer und Spielführer, Willi Bethan zum Platzwart, Sven Brückmann zum Jugendwart und Helge Brinkschulte zum Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit gewählt.
Im Februar wird eine neue Zugmaschine angeschafft. Coronabedingt müssen wir die Anlage bis 22.02.2021 komplett schließen.

2020

Stromanschluss für weiteren Brunnen wird über 400 Meter über die Bahnen 14-16 Hespertal verlegt. Coronabedingt darf unsere Gastronomie nur außer Haus Geschäft betreiben, der Zuspruch unserer Mitglieder ist überwältigend. Clubmeister der Herren wird Richard Schumann, bei den Damen Franziska Budzinski. Ligaspiele fanden in diesem Jahr coronabedingt nicht statt.
Heidhausen holt alle Titel der Essener LUEG Stadtmeisterschaften der Herren.
Willi Bethan, Stadtmeister AK 50, Axel Haps, Stadtmeister AK 65, Richard Schumann, Herrenstadtmeister. Im Juni haben wir unsere Cartflotte erneuert, 11 Carts mit GPS Navigationssystemen stehen jetzt zur Verfügung. Eine tolle technische Innovation.

Mitte März müssen wir die Anlage aufgrund der Covid 19 Pandemie komplett schließen, erst nach 50 Tagen konnte wieder Golf gespielt werden. Wir trauern um unser Ehrenmitglied Alice Thormählen, die am 19.03.2020 verstarb. Wir werden sie sehr vermissen und ihr in tiefer Anerkennung ihrer Verdienste stets ein ehrendes Andenken bewahren. Im Februar fand nach Aufruf unseres Platzausschusses eine Sammelaktion für Wurfholz statt.
80 freiwillige Helfer leisteten großartige Arbeit und unterstützten damit das Greenkeepingteam enorm.

2019

Unsere AK 50 Damen steigen in die 2. Liga auf. Die AK 65 Damen werden NRW Vize-Mannschaftsmeister. Clubmeisterin der Damen wird Franziska Budzinski, Clubmeister der Herren, Brandon Dietzel. Die Clubmannschaft der Herren konnte 6 Jahre nach dem Aufstieg aus der Oberliga, erstmals in der Relegation zum Aufstieg in die 1. Bundesliga antreten! Nach starkem Kampf unterlag man dem Hamburger Golf-Club e.V. mit 5:7!!
Heidhauser Senioren gewinnen den Ludgerus Cup. Richard Schumann wird Essener Stadtmeister der Herren. Heidhauser Herrenmannschaft belegt Platz 4 beim Willy-Schniewind Mannschaftspokal im Essener Golfclub Haus Oefte. Brandon Dietzel wird deutscher Vizemeister im Lochspiel und gewinnt die international Amateurmeisterschaft von Italien.

2019 gibt es die größte Regelveränderung im Golfsport seit dem Bestehen der offiziellen R&A Golfregeln. Heidhausen bietet dazu extra Regelkurse an, die sehr gut besucht wurden.

2018

Anfang des Jahres wurde die Bepflanzung des Clubhausumfeldes durchgeführt. Im Februar erfolgte die Bauabnahme, damit wurde das Projekt Anbau abgeschlossen. Im Februar erfolgte die Montage der neuen Heizungsanlage. Unsere Clubmannschaft kann im Willy-Schniewind Mannschaftspokal die Klasse halten und spielt auch im kommenden Jahr wieder erstklassig. Dies gelang auch in der DGL, dort tritt unsere Mannschaft wieder in der 2. Bundesliga an. Brandon Dietzel wird Essener Herrenstadtmeister. Ab März verstärkt Anette Kupitz das Sekretariatsteam. Unsere Damen AK 65 steigen in die 1. Liga auf, dies gelingt auch den Herren AK 30. Unserer Jugendmannschaft gelingt der Aufstieg in die Regionalliga.

2017

Im Januar schreiten die Bauarbeiten voran, der Fahrstuhlschacht wird hergestellt und die Mauer- und Abrissarbeiten im Altbau werden durchgeführt. Gleichzeitig wurden im Altbau notwendige Renovierungsarbeiten in Angriff genommen. Im ganzen Haus wurden neue Fenster und Türen eingebaut. Ein neuer Boden, neue Vorhänge und ein heller Anstrich verleihen dem Clubhaus ein freundliches und weiterhin gemütliches Ambiente. Die Rohbauarbeiten gingen gut voran, Ende März konnte Richtfest gefeiert werden. Richard Schumann wird mit Platzrekord auf Hespertal (63/9 unter Par) erneut Stadtmeister der Herren. Im Juli erfolgte die TÜV-Abnahme des neuen Aufzuges. Herrenclubmannschaft steigt im Willy-Schniewind-Mannschaftspreis in die 1. Liga auf. In der DGL gelingt der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Anfang September konnte die Verwaltung die neuen Räumlichkeiten im Erdgeschoß beziehen.

2016

Manfred Tiegelkamp wird auf der Mitgliederversammlung zum Ehrenpräsidenten ernannt. Gerd Dimsat feiert 35 Jahre Gastronomie im Golfclub Essen-Heidhausen. Unser Clubmannschaftsspieler Brandon Dietzel wird deutscher Vizemeister im GC Hardenberg.

Marcel Hofmann und Peter Stollenwerk übernehmen die Leitung unseres Golfshops unter der Firmierung Multigolf. Der Club installiert mit Unterstützung der BMW Niederlassung Essen eine Ladestation für Elektrofahrzeuge. Ebenso steht uns nun dank der Sponsoren ASS Sport Sponsoring, GENO Bank und HOLLE Architekten ein Mannschaftsbus zur Verfügung. Mit Stolz präsentieren wir unseren ersten Imagefilm.

Ende Oktober beginnen unsere Greenkeeper mit den Vorarbeiten zur Clubhauserweiterung. Bis Ende des Jahres konnte das Fundament und die Bodenplatte fertiggestellt werden.

2015

Mit Petra Grube wird erstmals eine Frau Präsidentin des Clubs. An ihrer Seite stehen im geschäftsführenden Vorstand Wolf Sieweke als Schatzmeister und Vizepräsident und Dr. Klaus-Peter Lindow als Schriftführer. In den erweiterten Vorstand werden Thomas Werner als Spielführer, Sven Brückmann als Jugendwart und Uwe Gerstenberg für die Öffentlichkeitsarbeit gewählt. Stefan Kürsch bleibt in der Position des Platzwarts. Die Mitgliederversammlung beschließt die Erweiterung des Clubhauses durch Anbau, finanziert durch eine großzügige Einzelspende. Nach Entwurfsplanung wird im Juni der Bauantrag gestellt. Der Club erhält die Auszeichnung Bronze im Qualitätsmanagement für die Nachwuchsförderung. Erstmals sind 100 Kinder und Jugendliche im Club zu verzeichnen. AK 35 Herren steigen in die 2. Liga auf.

2014

Renate Erlinghagen übernimmt den Golfshop von Nadine Fromme. Claas-Eric Borges wird Deutscher Lochspielmeister und sichert sich mit einem Platzrekord (64) den Titel des Essener Stadtmeisters. Orkantief „Ela“ verwüstet den Platz, etwa 50 Bäume fallen dem Sturm zum Opfer. Am 11.06.2014 verstirbt unser langjähriger Ehrenpräsident Kurt Schiffauer im Alter von 97 Jahren.

2013

Seit Anfang des Jahres übt Jochem Schumacher Funktion des Clubmanagers aus. Ein Großbildfernseher wird angeschafft und SKY abonniert. Ein Mitglieder WLAN wird eingerichtet und ein Gewitterfrühwarnsystem (BLIDS) in Betrieb genommen. Jungseniorinnen und Senioren steigen in die 2. Liga auf. 6 neue Club Cars werden angeschafft. Die Clubmannschaft steigt in der DGL in die Regionalliga auf. Claas-Eric Borges wird Clubmeister und stellt mit 67er Runde Platzrekord auf. Seit November ist der Club auf facebook präsent.

2012

Die Modernisierung der Caddyhallen konnte Anfang des Jahres abgeschlossen werden. Um die Versorgung unserer Bewässerungsanlage zu gewährleisten wurden 3 neue Brunnen gebohrt und an das System angeschlossen. Die Clubmannschaft steigt in der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft in die Oberliga auf.

2011

Mit Patrick Fromme und Tim Müller konnten 2 neue Golfprofessionals gewonnen werden. Unsere Clubmannschaft steigt erstmalig in der Clubgeschichte in die 2. Liga des Willy-Schniewind Mannschaftpokals auf. Die Umbaumaßnahmen konnten abgeschlossen werden, der Platz war wieder komplett bespielbar. Letzte Maßnahme war der Bau des neuen Teiches auf Bahn 15.

2010

Jubiläum im Jahr der Kulturhauptstadt. 40 Jahre Golfclub Essen-Heidhausen. Festwochen im Juni des Jahres unter anderem mit dem Preis der Kulturhauptstadt. Das Birdiebook wird neu aufgelegt und die Abschlagtafeln auf Natursteinen neu gestaltet. Die neu gestaltete Bahn 6 wird eröffnet, 2 Teiche, 1 Bunker und das Fairway wurden hier neu angelegt.

2009

Der Südplatz „Hespertal“ wird einer großen Umbaumaßnahme unterzogen, ebenso erfolgt unter anderem eine Komplettsanierung der Bewässerungsanlage. Die Renovation und Umgestaltung von einzelnen Bahnen und Spielelementen wurde durch die Golf Course Designer Christoph Städler und Dirk Decker von der Agentur STÄDLER GOLF COURSES durchgeführt. Alle Bunker wurden neu gestaltet und aufgebaut, Fairwaybunker kamen hinzu oder wurden zeitgemäß an die relevanten Drivezonen verlegt. 3 neue Teiche sind nicht nur im Spiel und schön anzusehen, sie sind auch Wasserreservoir für die komplett neue Bewässerungsanlage. Insbesondere durch eine strategische Platzierung und stilmäßig einheitliche Neugestaltung der Bunker wurde eine wesentliche optische und spieltechnische Verbesserung erreicht.

2008

Hannelore Düsterloh wird als erfahrene und engagierte Clubsekretärin gewonnen. Mit Roland Liermann konnte der Vorstand einen weiteren Greenkeeper verpflichten, der sich an der Seite von Wolfgang Lindken speziell um unsere Grüns kümmern wird.

2006

Manfred Tiegelkamp wird neuer Präsident. Karl-Heinz Berten bekleidet die Ämter des Vizepräsidents und des Schatzmeisters, Franz-Josef Schroer wird Schriftführer. Jutta Hotze tritt als Jugendwartin in Kraft, Sibylle Rumstadt als Spielführerin und Jürgen Ruppel als Platzwart. Mit den Verpflichtungen von Norbert Liermann als einen der führenden Golflehrer Deutschlands und mit Holger Böhme als ebenfalls G1 qualifizierter PGA-Pro ordnet der Vorstand des Golfclubs die Trainersituation neu.

2004

Dr. Jochem Schulte wird neuer Präsident und Karla-Maria Zerbian tritt als Schriftführerin in den Vorstand ein. Hermann Lorenz übernimmt die Verantwortung für die Platzangelegenheiten. Weitere umfangreiche Wegearbeiten ermöglichen ein Befahren des Platzes mit Golfcarts.

2003

Helmut Adrian wird Interimspräsident und Prof. Dr. Werner Hlubek (Schatzmeister) und Joachim Rumstadt (Schriftführer) stellen den neuen geschäftsführenden Vorstand.

2002

Das erste Birdiebook für alle 27 Spielbahnen erscheint.

2001

Durch die Einführung des CourseRatings ändert sich der Platzstandard auf Par und SSS 72. Der Golfclub Essen-Heidhausen e.V. geht online.

2000

Durch umfangreiche Sanierungs- und Wegearbeiten lässt sich der Platz nun neu erschließen.

1999

Heinrich Keßler wird neuer Präsident und der Club begrüßt das 1.000 Mitglied. Mit der Eröffnung des so genannten Nordplatzes umfasst das gesamte Areal nun etwa 80 Hektar. Kurt Schiffauer schlägt zum 3. Mal den goldenen Ball.

1992

Paul Meyer wird neuer Präsident, Kurt Schiffauer wird zum Ehrenpräsidenten ernannt. Der Golfplatz und nicht zuletzt das harmonische Miteinander der Clubmitglieder werden unter der Bezeichnung „Der Gute Geist von Heidhausen“ geprägt. Die Natur entwickelt sich hervorragend und weitere Bepflanzungen sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre während des Spiels.

1980

Das fertig gestellte Clubhaus wird nach einem Jahr Bauzeit eröffnet und der Golfclub feiert sein 10jähriges Bestehen.

1976

Der Platz umfasst nun 18 Spielbahnen, die feierlich eingeweiht werden.

1974

Kurt Schiffauer, der neue Präsident, eröffnet offiziell den Platz. Der Golfclub erreicht die Anzahl von 300 Mitgliedern.

1973

Der Präsident Kurt Notthoff eröffnet intern die ersten 9 Löcher.

1971

Der GC Essen-Heidhausen e.V. ist nun im Werdener Vereinsregister eingetragen. Eine erste Übungswiese mit 3 Löchern entsteht.

 

1970

In Essen-Heidhausen entsteht im Süden der Stadt Essen ein neues Golfgelände. Das bisher landwirtschaftlich genutzte Gelände der Familien Preutenborbeck, Wiesmann, Kriwett und Lohmann wird gepachtet und der englische Golfarchitekt Donald Harradine mit der Planung beauftragt.