03./04.09.2022 • Der sportliche Höhepunkt der Saison stand traditionsgemäß an diesem ersten Wochenende im September an.
Bei bestem Wetter ging das Feld am Samstag um 9:00 Uhr angeführt von den Herren an den Start. Die durch die Trockenheit des Platzes, äußerst schwierigen Bedingungen machten allen Spielern gleichermaßen zu schaffen, sollte man meinen.
Nicht so Richard Schumann, der mit 6 unter Par (66) in Runde 1, seinen Anspruch auf die Titelverteidigung erhob und damit gleich 5 Schläge vor Daniel Gelser lag, der ihm mit einer 71er Runde folgte.
In der Damenkonkurrenz setzte Rosemarie Losies mit 87 Schlägen ein erstes Zeichen und liess die Verfolgerinnen damit mit 3 Schlägen hinter sich. Verfolgerinnen waren Wiebke Sondermann (90), Franziska Jäger (91), Susanne Castro (92), gefolgt von Ann-Sophie Albrecht und Heidrun van Loock mit je 94 Schlägen.
Die offene Herrenkonkurrenz ging dann um 14:30 Uhr auf die zweite Runde des Tages, um unnötige Verzögerungen zu vermeiden, in gleicher Flightzusammenstellung wie am Morgen. Mit 2 unter Par (70) konnte sich Richard Schumann weiter absetzen, Daniel Gelser gelang nur eine 73er Runde. Auch die weiteren Konkurrenten konnten keinen Druck aufbauen.

Sonntag, Tag der Entscheidung und für alle die Finalrunde. Mittlerweile traditionell und bewährt, wurde von der Bahn 7 gestartet.
Direkt am Clubhaus gelegen wird so die Bahn 6 zum Schlußloch. Das hat zur schönen Folge, dass den ganzen Tag am Clubhaus was los ist.
Wenn die besten Herren um 13:00 Uhr starten kommen die morgens um 9:00 Uhr gestarteten Herren AK 65 schon rein.
Da am Finaltag nach Ergebnis rückwärts gestartet wird, wurden einige Starterzeiten eingebaut um das Feld zu entzerren und unangenehmes Auflaufen zu verhindern.
Bemerkenswert war die Aufholjagd von Daniel Gelser der mit einem Birdiefeuerwerk startete.
Nach den ersten 4 Bahnen die er jeweils Birdie spielte unterbrach ein Doppelbogey an der Bahn 11 die Serie, die er dann mit 3 weiteren Birdies fortsetzte.
Am Ende wurde es eine sehr gute 67er Runde, die allerdings nicht reichte um Richard Schumann den Titel streitig zu machen.
Ihm reichte eine 70er Runde um am Ende des Tages mit 5 Schlägen Vorsprung den Titel zum 3. mal in Folge gewinnen zu können.
Bei den Damen waren es ebenfalls 5 Schläge Vorsprung mit denen sich Franziska Jäger den Titel vor Heidrun van Loock sicherte.

Hier alle Clubmeister des Jahres:

Clubmeisterin Mädchen: Paulina Stock
Clubmeister Jungen: Maximilian Pieck

Clubmeisterin Damen: Franziska Jäger
Clubmeisterin Damen AK 65: Rosemarie Losies
Clubmeisterin Damen AK 50: Heidrun van Loock
Clubmeisterin Damen AK 30: Franziska Jäger

Clubmeister Herren: Richard Schumann
Clubmeister Herren AK 65: Willi Bethan
Clubmeister Herren AK 50: Roland Liermann
Clubmeister Herren AK 30: Malte Alberts

Wir gratulieren allen Siegern und Platzierten.

Hier alle Ergebnisse des Wochenendes.

jms