09.06.2022 • Klassenerhalt der ersten Mannschaft und Aufstiegsambitionen der zweiten haben beim Heimspiel ein wichtiges Etappenziel erreicht. Zwar reichte es nicht ganz zu den ersten Plätzen, aber gegen den Etuf war es in Liga 4 F nur ein minimaler Rückstand – 98,5 gegen 96,5. Und in Liga 6 C musste sich die Heim-Sechs im Stechen gegen Gut Köbbinghof geschlagen geben. In den letzten drei Spielen beim Etuf, in Mülheim und Gelsenkirchen Leythe gilt es für die Erste den vierten Platz in ihrer Klasse zu halten. Die Zweite muss für den Aufstieg noch einen Platz gut machen – in Golf am Haus Amecke, beim Vertuschen Golfclub Recklinghausen und Royal St Barbara’s in Dortmund.
Bei der Premiere von Willi Bethan bei den „Alten“ erspielte er – ebenso wie Udo Sadlowski – eine Brutto 85, Klaus Seifert brachte eine 89 ins Clubhaus. Das gute Mannschaftsergebnis spiegelt sich auch darin wider, dass das Streichergebnis eine 96 von Werner Thomas war, der wie einige Konkurrenten auch ohne Glück puttete. Eine solide Runde spielte Gerd Jäger mit 91 Schlägen, Reinhold Bagus hatte eine 94 auf der Karte und haderte mit einigem Pech auf der Runde.
Bruttosieger wurde Hans Hubert Imhoff mit 78 Schlägen vor Peter Ruppel (84) und Claus Brinkmann (85) – alle drei vom Etuf.
Egon Galinnis war der Beste im zweiten Team. Mit Brutto 91/Netto 70 unterspielte er sich um einen Schlag ebenso wie Udo Sadlowski und Klaus Seifert. Peter Günther (97), Klemens Bransmöller (98), Uli Henrichs (100) und Wolfgang Müller (101) kamen in die Wertung.
Streichergebnis war Matthias Gärtner (104). Das 1. Brutto dieser Klasse gewann Heinz-Werner Linne (87 – Gut Köbbinghof) vor Burckhard Helleckes (90 – Gut Amecke) und Rainer Rathgeber (90 – Royal St. Barbara’s).

ews