Richard Schumann, Brandon Dietzel und Florian Benner

12.06.2022 • Am dritten Spieltag der 2. Bundesliga-West der Deutschen Golf Liga hat der GC Essen-Heidhausen eine Achterbahnfahrt der Gefühl erlebt. In den Einzeln, die morgens bei besten Bedingungen auf dem sehr anspruchsvollen Platz des GC Bergisch Land ausgetragen wurden, gelang der Start sehr gut. Erstmals konnten die Essener in Bestbesetzung antreten und entsprechend sah es im Livescoring zunächst mehr als vielversprechend aus. Erst als Richard Schumann und Paul Nickel während der Runde mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatten, drehte sich das Bild. Zudem musste man für die Vierer am Nachmittag die Aufstellung stark umbauen.
Der angepeilte Angriff in den Vierern gelang zwar nicht mehr, aber durch die mannschaftliche Geschlossenheit und den viel beschworenen Geist von Heidhausen wurde es ganz am Ende auf dem 18. Grün noch sehr emotional.
Erst verbesserten Janes Lombardo und Daniel Gelser mit einem Birdie das Teamergebnis und das letzte Duo aus Essen, das seine Runde in den Abendstunden beendete, ließ die Mannschaft nochmal richtig jubeln. Profi Brandon Dietzel und Florian Benner gelang das Kunststück, mit einem Eagle die Runde abzuschließen.
Gastgeber GC Bergisch Land lag bis dahin noch vor Essen und sehr viele Zuschauer hatten sich um das 18. Grün versammelt.
Als der Ball zum Eagle ins Loch fiel, gab es bei den Wuppertalern versteinerte Minen, während die Essener laut den Erfolg bejubelten und sich damit in der Tageswertung doch noch den dritten Platz sichern konnten.

Heimspieltag steht an

Am 17. Juli steht das Heimspiel des GC Essen-Heidhausen auf dem Spielplan. Die Essener werden sich intensiv darauf vorbe-reiten, den Heimvorteil auf der bergigen Anlage im Essen Sü-den zu nutzen, um den Klassenerhalt vorzeitig in trockene Tücher zu bringen.
An einem guten Tag wollen die Golfer vom höchsten Punkt Es-sens dann vielleicht sogar den Spitzenreiter und hohen Saisonfavoriten aus Frankfurt ärgern. Der mehrfache Deutsche Mannschaftsmeister hat bisher seine Favoritenrolle bestätigt und liegt fast schon uneinholbar an der Spitze der Tabelle.
Für den GC Essen-Heidhausen geht es vor allem darum, den Ligaverbleib zu sichern. Bei gutem Verlauf der beiden ausstehenden Spieltage ist aber auch noch der Sprung auf Platz zwei möglich.

stebl

Tabelle nach dem 2. Spieltag
1. Frankfurter GC 15 Punkte, +83 Schläge
2. GLC Köln 11 Punkte, +120 Schläge
2. GC Essen-Heidhausen 8 Punkte, +128 Schläge
4. GC Bergisch-Land 6 Punkt, +164 Schläge
5. Düsseldorfer GC 5 Punkte, +164 Schläge

Ergebnisse
Einzel:
Brandon Dietzel +2
Daniel Gelser +2
Richard Schumann +3
Florian Benner +3
Paul Nickel +4
Maximilian Pieck +6
Janes Lombardo +7
Niclas Bringsken (+10)

Vierer:
Dietzel/Benner -3
Lombardo/Gelser -1
Pieck/Tonius +7
Bringsken/Alberts (+8)