Am Sonntag, 10.10.2021 hieß es: Ganz viel Spaß haben beim „4er Scramble für Schnupperer und Golf-Entdecker“.
Allein schon das wunderbare goldene Oktoberwetter sorgte für gute Laune. Die Sonne strahlte mit den Schnupperern und Golf-Entdecker förmlich um die Wette. Angenehme 18 Grad begleitete uns während der sehr kurzweiligen 9 Loch Scramble Runde.
30 begeisterte Schnupperer mit und ohne Handicap starteten mit 10 erfahrenen Spieler/Spielerinnen ab 12 Uhr auf unserem Platz „Hespertal A“. Somit hatten wir sage und schreibe zehn 4erFlights zusammen. Für ein Turnier, dass fast zum Saisonende stattfindet, eine ganz tolle Resonanz.
Durch den Regen in den letzten Tagen präsentierte sich der Platz farblich in einem satten Grün, umgeben von Bäumen, die uns das Gefühl eines Indian Summer gaben.
Natürlich gab es bei unserem Scramble auch wieder Sonderwertungen. Diese wurden auf der Bahn 3 (Nearest to the line) und Bahn 6 (Longest Drive) ausgespielt.
Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Nach der Runde trafen wir uns alle auf unserer Clubterrasse. Es gab hausgemachte Reibekuchen wahlweise mit Lachs, Pfifferlinge in Rahm oder ganz klassisch mit Apfelmus.

Im Anschluss übernahm Eva Lemm die Siegerehrung.

Nearest to the line der Herren erspielte sich Frank Hekers. Über den Longest Drive freuten sich Wolfgang Wittpoth und Mike Held.
Bei den Damen gewann Sylke Schumacher den Nearest to the line. Der Longest Drive ging an Petra Holle und Nadine Giebler.

Turnierergebnisse:
1. Netto: Das Team mit Jochem Schumacher, Dr. Georg Schlieper, Timo Meiners und Corinne Haubold
2. Netto: Das Team mit Sven Walterscheidt, Wolfgang Wittpoth, Markus Mechow und Theresa Majora
3. Netto Das Team mit Dirk Massenberg, Mike Held, Markus van Rickelen und Christa Römer
4. Netto Das Team mit Helge Brinkschulte, Dr. Ing. J. Heinrich Frenken, Daniela Arimont und Monika Staadt
Den ersten Bruttopreis sicherte sich das Team mit Petra Holle, Kai Schlüsener, Dr. Baher Husain und Frank Hekers.

Ganz besonders möchten wir an dieser Stelle unsere „jüngsten Scramble Spieler“ erwähnen: Ole Bachmann, Neo Manderla und Peter-Alexander Majora. Alle in einem Alter zwischen 7 und 12 Jahren. Mir war es eine Freude, mit unseren jüngsten Mitgliedern zu spielen und ich finde, sie haben es großartig gemacht.

Auf diesem Wege möchten wir uns bei allen bedanken, die uns bei dem Turnier unterstützt haben.

Bianca Rzepucha

4er_Scramble_2021