04./05.09.2021 • Clubmeisterschaften, sportlicher Höhepunkt des Jahres.

Um den Herren zu ermöglichen, am Samstag 2 Runden zu spielen, muss um 8:00 Uhr gestartet werden.
Das war auch in diesem Jahr so geplant, jedoch machte uns starker Nebel einen Strich durch die Rechnung. Mehrfache Verschiebungen waren nötig, die Spieler wurden jeweils per SMS informiert. Endlich, 2 Stunden später hatte sich der Nebel einigermaßen verzogen und es konnte gestartet werden. Durch diese Verzögerung war zu befürchten, dass die 2. Runde der Herren nicht im Hellen zu Ende gespielt werden kann. Glücklicherweise ist dies jedoch gelungen und so konnte der Finaltag wie geplant durchgeführt werden. In bewährter Manier wird an der Bahn 7 gestartet um am Clubhaus die letzten Löcher zu haben. Der Sonntag zeigte sich von seiner besten Seite, perfektes Wetter und ein gut präparierter Platz waren sehr gute Bedingungen. Es gab also keine Ausreden für schlechte Scores. Am Ende setzten sich die Favoriten der jeweiligen Konkurrenzen überwiegend durch.

Hier alle Ergebnisse.

Besonders zu erwähnen sind die sensationellen Ergebnisse unserer weiblichen Jugend, die allesamt unterspielten.
Paulina Stock brauchte 61 und 59 Nettoschläge, Yana Tiggemann ebenfalls 2 Unterspielungen mit 64 und 71 Nettoschlägen und Charlotte Sommer brauchte in der 2. Runde nur 63 Nettoschläge.

Clubmeisterin Mädchen: Paulina Stock
Clubmeister Jungen: Kurt Welt

Clubmeisterin Damen: Heidrun van Loock
Clubmeisterin Damen AK 65: Rosemarie Losies
Clubmeisterin Damen AK 50: Heidrun van Loock

Clubmeister Herren: Richard Schumann
Clubmeister Herren AK 65: Thomas Werner
Clubmeister Herren AK 50: Willi Bethan
Clubmeister Herren AK 30: Hendrik Stoffel