Am Samstag, 14.08.2021 hieß es „Jagd nach dem Handicap“.
Petrus meinte es wieder gut mit uns: Strahlender Sonnenschein bei fast 25 Grad lud förmlich dazu ein, das Handicap bei besten Bedingungen zu jagen😊.
17 begeisterte und gut gelaunte Spieler & Spielerinnen starteten ab 13 Uhr auf unserem Platz „Schauinsland“, der sich in einem top Zustand befand. Traditionell hatte jeder Flight wieder zur Unterstützung ein erfahrenes Clubmitglied als Begleitung dabei.
Auch heute war an manchen Stellen der Wind eine Herausforderung und auch das Rough hatte für die Golfbälle eine sehr hohe Anziehungskraft. Hat man in dem einen Moment noch genau gesehen, wo der Ball gelandet ist, so hat man im nächsten Moment diesen nicht mehr wieder gefunden. Manchmal war es wie verhext. Auch die Bunker haben so manchen Spieler/Spielerin an den Rand der Verzweiflung gebracht. Aber all das gehört zum Golfspiel dazu und macht unseren Sport auch so abwechslungsreich. Eine Mischung aus Freude und Verzweiflung zeigen uns immer wieder, dass jeder Golf-Tag einfach anders ist.

Es gab bei unserer Jagd nach dem Handicap auch wieder Sonderwertungen. Diese wurden auf den Bahnen 8 (Nearest to the pin) und Bahn 9 (Longest Drive) ausgespielt.
Hier hatte Christian Fuest heute einen wirklich richtig guten Lauf und direkt beide Sonderwertungen Nearest to the pin mit 6,56 Metern und Longest Drive bei den Herren gewonnen.
Bei den Damen gewann Susanne Wittpoth mit 6,12 Metern den Nearest to the pin und Sabine Rosenberger gewann den Longest Drive.

Turnierergebnisse:
1. Netto: Fuest, Christian (21 Nettopunkte)
2. Netto: Wittpoth, Susanne (21 Nettopunkte)
3. Netto: Piske, Eva (17 Nettopunkte)

Wir möchten heute unsere „jüngsten Jäger“ nicht unerwähnt lassen: Great Inyam und Theo Bachmann aus unserem Jugendkader hatten ihr erstes Turnier und haben sich wirklich wunderbar geschlagen. Wir hoffen sehr, dass sich auch weitere jüngere Spieler aus unserer Jungendabteilung in Zukunft zu diesem Turnier anmelden werden.

Das nächste „Jagd nach dem Handicap“ findet am 18. September 2021 statt und wird auf dem Hespertal Course A ausgetragen. Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen.

Bianca Rzepucha