25.04.2022 • Seit 43 Jahren wird der Willy Schniewind Mannschaftspreis in NRW ausgetragen.
Seit 7 Jahren spielt der GC Essen Heidhausen dort in der ersten Liga.
Der Spielmodus ist im Lochspiel bei 8 auszutragenden Paarungen im Viertel und Halbfinale relativ einfach. Wer gewinnt kommt weiter und wer verliert eben nicht.
Am Samstag konnten wir wie schon berichtet auf der topgepflegten Anlage im GC Wasserburg Schloß Anholt sehr deutlich gegen den Vorjahressieger Köln Refrath gewinnen. Auch im Halbfinale waren wir gegen Meerbusch schnell auf der Gewinnerseite.
Folgende Spieler waren an dem sensationellen Erfolg – dem Erreichen des Finales – beteiligt: Janes Lombardo (-5,6) Richard Schumann (-2,5) Paul Nickel (-2,4) Malte Alberts (-0,4) Niclas Bringsken (0,6) Maximilian Pieck (0,8) Daniel Gelser (0,9) Patrick Tonnius (1,4) Hendrik Stoffel (1,4)
Unser Jungprofi Brandon Dietzel durfte als Profi nicht mitspielen , war allerdings als Beratercaptain eine Stütze für die jungen Spieler im Team.
Jüngster Spieler bei uns mit 17 Jahren war Maximilian Pieck, der souverän alle seine Einzelspiele gewann.
Am Sonntag war, wie erwartet der GC Hubbelrath im Finale der erwartet schwere Brocken. Konnten wir die Vierer morgens noch ausgeglichen gestalten, hatten wir am Nachmittag den Spielern des Seriensiegers nur noch wenig entgegenzusetzen und verloren das Finale mit 7,5 zu 4,5.
Was in langer Erinnerung bleiben wird, ist das traditionelle Foto der 3 erstplatzierten Mannschaften: Unsere Spieler standen als zweiter zum ersten Mal auf dem Podium und die Spieler waren stolz beim Empfang der Silbermedaille.
Am 14.Mai beginnt die DGL Saison in der 2. Bundesliga für uns in Köln Refrath. Mit viel Rückenwind nach diesem einmaligen Erfolg werden wir auch diese Aufgabe hochmotiviert angehen.
Wir freuen uns auch dort über die mitgereisten Fans. Unser Präsident Volker Stöber lobte abends vor der Siegerehrung das erstklassige Golfspiel.

Thomas Werner (nonplaying Captain)

Ergebnistabelle

WSMP 2022